iNetBox neue Generation

Antworten
Nachricht
Autor
frank
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 78
Registriert: 29.10.2020, 13:45

iNetBox neue Generation

#1 Beitrag von frank »

Betrifft die iNetBox von Truma.
Es dürfte niemanden überraschen, das Truma ständig an einer neuer Hardware zur Steuerung der Heizungen und Klimaanlagen arbeitet. Der Fortschritt ist halt nicht aufzuhalten.
Die "Spatzen" pfeifen es seit längeren von den "Dächern" , das nächstes Jahr einiges neues kommen soll. Auch eine neue iNetBox.

Hier ein Wunschzettel an den Weihnachtsmann ... ähm ... an die Entwicklungsabteilung von Truma:

Falls Ihr an einer neuen Box arbeitet, habe ich einige gute Ideen, bitte an die Entwickler weitergeben:
Die Box sollte auch die Firmware der angeschlossenen Geräte updaten wie CP plus, Combi Heizung und Aventa Klima.
Unbedingt ein optionale Passwort für die Konfiguration ermöglichen (auch im CP plus!) , damit unbefugte da nicht herumfummeln können.
Die Daten der Level Control sollten an das CP plus weitergereicht werden und der Füllstand das Gasflasche auch auf dem CP plus angezeigt werden.
Die neue iNetBox modular aufbauen. Interne Stecker (USB) vorsehen, auf die Platinen mit Erweiterungen aufgesteckt werden können. Wie W.Lan und GSM Modem. Wer kein GSM verwenden möchte, braucht es dann nicht bezahlen und kann es später nachrüsten. Wenn die iNet Box W-Lan kann, könnte die über die GSM (LTE) Funktion einen W-LAN Router für das Wohnmobil zur Verfügung stellen!
Man könnte auch das GSM Modem tauschen, wenn in Zukunft die Provider Dienste anschalten.
Für die „alte“ iNetbox gibt es eine Lösung für abgeschaltete GSM Dienste. Es gibt GSM (auch LTE) Module / Router, die sich per Bluetooth einbinden lassen….

Damit könnte man das Teil LTE fähig machen.
Schaut mal bei ebay nach „GSM Moden Bluetooth“ oder ähnlich.

Und vor allem, vergesst die „alten“ Kunden nicht, die die teure iNetBox gekauft haben, bietet die neue Box denjenigen als vergünstigtes Upgrade an.




Phantompilot
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 29
Registriert: 11.11.2020, 20:56

Re: iNetBox neue Generation

#2 Beitrag von Phantompilot »

Diese Box ist ganz nett, aber eigentlich für das, was diese kann, zu teuer (348.-€ Listenpreis), oft gibt es diese bei ebay preiswerter. Aber ich bin schon gespannt auf den Nachfolger.

Da gibt es noch einige wichtige Dinge,

Einen Anschluss für einen außen Temperaturfühler. Damit könnte man auch die Heizpatrone EisEx für den Druckminderer , Duo Control etc. steuern.
Einen Eingang für die Fernanzeige Duo C. Oder einen TinBus Adapter dafür, damit man auf dem Bedienteil CP plus anzeigen kann welche Gasflasche in Gebrauch ist und gff. auch den EisEx schalten kann.
Auch währen zusätzliche frei programmierbare Steuer Ein- und Ausgänge interessant. Damit könnte man z.B. die Autoalarmanlage anschließen , damit die iNetBox eine SMS sendet, wenn diese auslöst.
Der Nutzer könnte auch Geld sparen, wenn die iNetBox eine von der App empfangene SMS mit einem kurzen Anruf quittiert , einmal klingeln reicht.
Währe nicht auch eine Sprachansage schön, wenn die iNetBox anruft und den Status per Sprachansage durchgibt. Eine Sprachmenu könnte man dann mit den Tasten 1 bis 0 steuern.
Das gleiche könnte man machen, wenn man die Box kurz anruft, einmal klingeln. Die Box prüft dann, ob es sich um ein registrierte Telefon, auch Festnetz handelt und ruft dann zurück. Dann könnte man die Box per Ferne über das Sprachmenu steuern z.B. die Schaltuhr programmieren.
Ideal währe es wenn die Entwickler von Truma hier mitlesen würden und antworten.



Nora
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 9
Registriert: 11.11.2020, 21:21

Re: iNetBox neue Generation

#3 Beitrag von Nora »

Noch einige Ideen für die iNetBox:

a.) Wenn die Verbindung zum Truma LevelContol abbricht, sollte die iNetBox eine Warnung an das Smartphone senden und auf ein möglicherweise unter der leeren Gasflasche vergessenes Gerät hinweisen. Diese Meldungen können durch einen Trick auf dem Navi angezeigt werden.

b.) Fast jedes Fahrzeug hat ein Navi (z.B. TomTom) diese können meist über Bluetooth mit dem Handy als Frei Sprechanlage funktionieren und dabei auch eingehende SMS auf dem Display des Navi anzeigen. Die iNetBox könnte also , per Bluetooth gekoppelt, dem Navi ein Handy / Smartphone simulieren und Nachrichten per SMS auf dem Display des Navi anzeigen. So würde sich auch beim Nachfolger der iNetBox ein Sprachausgabe über das Navi realisieren lassen, indem die iNetBox einen eingehenden Anruf vortäuscht, den das Navi autom. annimmt.



Antworten

Zurück zu „Truma“